Mozartkonzert im November 2021

Sehr verehrtes Konzertpublikum,
wir werden den angedachten Konzerttermin des Mozartkonzertes (Requiem und Sinfonie in Gmoll) zum 14. November 2020 in der Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis Hannover absagen müssen.
Zunächst war dieses Datum nach dem bitteren Aus unserer Konzertveranstaltung vom 28.03.2020 wegen der Pandemie auf den November 2020 verlegt worden.
In diesem Jahr ist aber wegen der erschreckenden Ausbreitung von Covid-19 mit Veranstaltungen dieser Größenordnung, insbesondere Konzerte mit Chor und Gesangsolisten nicht mehr zu denken.
Nach Rücksprache mit der Vorstandsvorsitzenden an der Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis Hannover, darf dort das Konzert im November 2021 stattfinden!
Näheres hierzu wird zum gegebenen Zeitpunkt veröffentlicht.

An alle Chorsängerinnen und Chorsänger:
Für die Wiederaufnahme des Chorprojektes im Mai 2021 wird eine erneute Chorprojektausschreibung erforderlich sein.
Christian Gläsker plant zu jenem Zeitpunkt eine EröffnungsChorprobe, wo sich alle, die bei der Mozartrequiemaufführung im November 2021 mitwirken möchten, versammeln.

Rückerstattung der Eintrittsgelder

Alle vereinsintern entrichteten Eintrittsgelder für das abgesagte Konzert zum 28.03.1020 werden vom Vereinsvorstand rückerstattet.
Ansprechpartnerin ist unsere Kassenwartin Frau Dorothea Pfuch (Email: pfuch[at]velkd.de oder Tel. 0511 / 2796131)
Wer freiwillig verzichtet, kann sein entrichtetes Eintrittsgeld als eine Spende ausrichten. Wir wären hierfür außerodentlich dankbar, weil bislang entstandene Werbe- und Materialkosten verloren sind, wie auch die zu erwartenden Eintrittsgelder.
Die erworbenen Tickets an den Vorverkaufsstellen der HAZ können ab sofort bei den entsprechenden Shops eingelöst werden. Auch hier gilt: Wer freiwillig verzichtet, kann sein entrichtetes Eintrittsgeld als eine Spende ausrichten. Der Spendenbetrag würde dann auf unser Vereinsspendenkonto rücküberwiesen.
Für das Mozartkonzert im November 2021 ist erneut die Erhebung von Eintrittspreisen geplant aller Voraussicht nach mit einer geänderten Sitzplananordnung.

Landschaft mit Glocken

Der Freundeskreis Musik in Michaelis e.V. lädt ein zum Gitarrenkonzert im Rahmen der Orgel PLUS Veranstaltungsreihe am Freitag, 24. Juli 2020, 19 Uhr
Werke von Joh. Seb. Bach, Agostin Barrios, Leo Brouwer
Ausführender: Roger Tristao Adao – Gitarre
Eintritt 8 € – Michaeliskirche, Stammestraße 55, 30459 Hannover

Leo Brouwer schreibt Musik, die durch ihr Spiel mit Klängen und einer völlig neuen Ausnutzung der klanglichen Möglichkeiten der Gitarre, trotz ihrer neuen Tonsprache beim Publikum immer sehr gut ankommt. Außerdem wird in diesem Programm Musik von J.S. Bach und Agostin Barrios zu hören sein.

Roger Tristao Adao

Kurzvita Roger Tristao Adao

bisher bekannt unter seinem Geburtsnamen Roger Zimmermann.
Studierte in Berlin und Düsseldorf klassische Gitarre und lebt seit seinem Abschluss als freischaffender Gitarrist.
Von 1997 erhielt er einen Lehrauftrag an der Leipziger Musikhochschule den er bis 2003 innehatte, um sich danach wieder verstärkt dem Konzerntieren zu widmen.
So führten ihn allein im Jahr 2006 Konzertreisen nach Indien, Chile, Peru, Bolivien und Brasilien.
Nach der Veröffentlichung von drei Solo CDs (1994, 96 und 99) bei der Plattenlabel FONO gründete er 2001 sein eigenes Plattenlabel TIRANDO, auf dem vorrangig Gitarrenmusik produziert wird. Die erste Produktion dieses Labels mit der spanischen Sängerin Marina Bollain auf der die Liedersammlung Federico Garcia Lorcas zu hören ist, wurde CD der Woche bei dem Klassikrundfunksender MDR- Kultur. 2002 erschienen zwei weitere CDs, auf der ersten sind die 12 spanischen Tänze von Enrique Granados zu hören, die er zusammen mit dem Flötisten Hans-Peter Drobisch für Gitarre und Flöte bearbeitet hat, auf der anderen Lieder und Solostücken von Fernando Sor. Im Sommer 2003 folgte eine weitere Aufnahme mit Musik von Leo Brouwer für eine, zwei und vier Gitarren. Im Sommer 2005 erschien die mittlerweile 8. CD mit Musik von Claude Debussy. Außerdem war er im Herbst 2005 Gastmusiker bei einer CD Produktion der Sängerin Angelika Campos de Melo.
2006 produzierte er eine CD mit dem Consensus Streichquartett und nahm mit der Altistin Annette Reinhard eine CD, europäische Weihnachtslieder, auf. Bisher hat er selbst 11 CDs veröffentlicht, produziert aber auch CDs für andere Musiker.
Seit 1999 findet in seinem Wohnort, dem Künstlerdorf Friedrichsrode (Nordwestthüringen) jährlich im August ein von ihm organisiertes Gitarrenfestival statt. 2007 wurde ihm die Organisation eines jährlich stattfindenden Gitarrenfestivals in Cuxhaven übertragen.

Hinweis

Beim Eintritt weisen wir die Besucherinnen und Besucher ein. Die Abstandsregeln von mindestens 1,5 m sind einzuhalten. In der Kirche ist das gesondert gekennzeichnet und die Plätze auf den Kirchenbänken sind entsprechend eingeteilt. Maximal 40 Platzeinrichtungen für Konzertbesucherinnen und -besucher sind zulässig. Paare dürfen einen Platz gemeinsam einnehmen.